HOME
MAGAZIN
STRASSENVERKAUF
STRASSENSPORT
STRASSENCHOR
ORGANISATION
SHOP
SPENDEN
 
HOME

Willkommen bei Surprise

Surprise ist das führende Strassenmagazin der Schweiz. Der Verein Surprise betreibt zudem die Schweizer Strassenfussball-Liga und den Surprise Strassenchor. Mit seinen Angeboten ist Surprise ein konkreter Beitrag gegen Armut und Ausgrenzung in der Schweiz.

  • Das aktuelle Heft


  • Surprise Nr. 323:

    vom 11. April bis 1. Mai 2014


    Internet:
    Ins Netz gegangen

    Migrationspolitik: Die Guten und die Schlechten

    Stahlberger: Bessere Geschichten

15 Jahre Surprise - ein Imagevideo zum Jubiläum

Surprise feiert 15 Jahre vor Ort und das 300. Heft. Zum Jubiläum produzierte und spendete die Firma tpc, eine Tochtergesellschaft der SRG SSR, ein neues Imagevideo, der einen Blick hinter die Kulissen des Vereins Surprise ermöglicht. Weiter wurde die Produktion von Migros Kulturprozent unterstützt. Ein grosses Dankeschön an alle Unterstützer und Beteiligten im Video!


Doppelfeier beim "Sozialen Stadtrundgang": Einjähriges Jubiläum und 200. Stadtführung



Am 8. April 2014 feierte der Verein Surprise das einjährige Jubiläum des ersten "Sozialen Stadtrundgangs" – und die 200. Stadtführung aus der Perspektive von Armutsbetroffenen, Obdachlosen und Ausgesteuerten. Zu seinem 15-jährigen Jubiläum initiierte der Verein Surprise den ersten „Sozialen Stadtrundgang“ dieser Art in der Schweiz und stiess dabei auf grosses Interesse: Rund 3‘000 Personen nahmen seit dem Start am 8. April 2013 an den drei verschiedenen Touren teil und liessen sich die unbekannten Seiten ihrer Stadt zeigen. Die drei Stadtführer Markus Christen, Rolf Mauti und Wolfgang Kreibich führten die Besuchergruppen seither in ihr öffentliches Wohnzimmer oder zum privaten Notschlafplatz. Als Experten der Strasse erzählen sie seit einem Jahr aus ihrem Alltag – und die Besuchergruppen sind dankbar für die ungewohnten Einblicke. Gemeinsam haben die Stadtführer eine Mission: Sie wollen Vorurteile abbauen. Das Projekt wurde mit finanzieller Unterstützung der Christoph Merian Stiftung und in Zusammenarbeit mit rund 20 sozialen Institutionen in Basel entwickelt.

Salon Surprise

Eine theatrale Begegnung im Rahmen des Wildwuchs Festival 2013 mit Menschen von Surprise.

Spenden zum Jubiläumskonzert

  • Surprise feiert 15 Jahre vor Ort und das 300. Heft.
    Unter dem Motto SURPRISE! präsentierten die Blechbläser des Sinfonieorchesters Basel ein faszinierendes Konzert im Museum Tinguely zugunsten des Strassenmagazins Surprise. Die musikalische Bandbreite reichte von Georges Bizet über Leonard Bernstein bis zum James-Bond-Titelsong von John Barry. Das Publikum war beeindruckt und spendete 3'138 Franken zur Unterstützung von Surprise. Vielen Dank an alle SpenderInnen und BlechbläserInnen, für die Gastfreundschaft im Museum Tinguely und Ulli Mann, die diesen wunderbaren Anlass organisierte. 

Auftakt zur Strassenfussball-Saison 2013

  • Drittes Surprise Benefiz-Turnier!
    Am Samstag, 14. April wurde die Surprise Strassenfussballsaison 2013 mit dem dritten Benefizturnier im Bäumlihofschulhaus in Basel eröffnet. 14 Teams haben gespendet und gespielt: Es war ein grosses Fest! Der Lions Club St. Alban war mit einem köstlichen Büffet wieder dabei. Ein grosses Dankeschön geht ebenfalls an die Schiedsrichter der Surprise Strassenfussball-Liga, unter anderem Nicole Petignat und unsere drei Freunde aus Holland vom Homeless World Cup: Paul, Michel und Mike.

Erfolgreicher Zürcher Silvesterlauf 2012



  • Markus Thaler und Ruedi Kälin in Siegerlaune. Unter dem Motto "Surprise macht stark" liefen die beiden Zürcher Surprise-Verkäufer Markus Thaler und Ruedi Kälin beim Zürcher Silvesterlauf. Zusammen mit Surprise-Mitarbeitern und Charity Runnern lieferten die beiden - wie bereits beim Luzerner Marathon - ein beeindruckendes Rennen und sammelten Spendengelder.

    Herzlichen Dank an alle Runner und Supporter.
    Mehr Fotos

Danke für die Spenden

  • Kollekte für Otto Stich 
    Der verstorbene Alt-Bundesrat Otto Stich aus Dornach SO war ein regelmässiger Surprise-Käufer und -Sympathisant. So kam es auch, dass die Kollekte der Abdankungsfeier an Surprise ging - und in der Todesanzeige zu einer Spende für unsere Institution aufgerufen wurde. Wir bedanken uns postum ganz herzlich - und bei der Familie von Otto Stich für diese grosszügige Geste. Ein Nachruf des aussergewöhnlichen Politikers von seinem langjährigen Sprecher Oswald Sigg erscheint im aktuellen Surprise-Magazin.

     

  • Spende von DSM Pentapharm
    Einige MitarbeiterInnen der Firma DSM Pentapharm in Aesch fuhren vier Monate lang nicht mit dem Auto, sondern mit dem Velo ins Geschäft - und wieder nach Hause. Jeder geradelte Kilometer wurde mit zehn Rappen gesponsort und an drei gemeinnützige Institutionen verteilt. Auch Surprise wurde dabei bedacht und mit 464.40 Franken unterstützt. 
    Ein Dankeschön vom Surprise-Team.

Surprise läuft beim Luzerner Marathon 2012

  •  

     

  • "Surprise macht stark".......
    ......unter diesem Motto liefen sieben Surprise-Verkäufer sowie drei Surprise-Mitarbeiter (von links: Markus Thaler, Ruedi Kälin, Surprise-Redaktor Florian Blumer und Michael Hofer) beim Luzerner Marathon 2012 ein starkes Rennen. Rund 20 Charity Runner gingen bei starkem Schneetreiben für Surprise auf die Piste und sammelten über CHF 5'000 an Spendengeldern.
    Mehr Fotos

Surprise-Strassenfussball-Nationalmannschaft in Mexiko

  •  

     

  • Die perfekte Welle
    Der 10. Homeless World Cup war eine WM der Superlativen. Die Mexikaner zeigten sich im Herzen ihrer Hauptstadt als Meister im Zelebrieren und Organisieren eines Fussballfestes. Auch die Schweizer Delegation machte alte Klischees nichtig. Die acht Spieler der Strassenfussball-Nati wurden dank ihrer so chaotischen wie mitreissend herzlichen Art zu Publikumslieblingen. Fazit: Gewinnt man so viele Herzen, schmerzen all die unglücklichen Niederlagen nicht mehr so.
    Weitere Informationen auf www.strassensport.ch

Drei Medaillen beim Basler Marathon 2012

  • Erfolgreiche Surprise-Verkäufer beim Basler Marathon 2012
    "Surprise macht stark" - unter diesem Motto liefen unsere drei Surprise-Verkaufenden aus Bern (von links: Tesfagabir Ghebreab, Andreas Breu, Gherezgihier Ghide) beim Basler Marathon 2012 und lieferten eine starke Leistung. Erfolgreich waren auch die vier Surprise-Mitarbeiter und unsere Charity Runner. Bei gutem Wetter gingen 30 Charity Runner beim Basler Marathon 2012 auf die Stecke und sammelten rund CHF 10'000 Spendengelder. Surprise war in allen Kategorien vertreten - und alle Runner kamen glücklich ins Ziel. Denn beim Laufen ist jeder ein Sieger! Dass gerade unsere Strassenverkäufer auch zeitmässig bei den Besten mithalten können, zeigen die Resultate: Tesfagabir Ghebreab landete in der 1/6-Marathon-Disziplin mit einer Zeit von 28.24 Min. auf Platz 21 von 196 klassifizierten Männern. Gherezgihier Ghide erreichte den 40. Platz beim Halbmarathon - mit einer Zeit von 1:33. Mehr Fotos

Schweizer Meisterschaft im Strassenfussball in Zürich

  •  

     

  • Surprise Strassensport - "Alle sind Sieger...."
    ....mit diesen Worten begrüsste Fussball-Trainer und Fernseh-Experte Gilbert Gress Spieler und Zuschauer der Schweizer Meisterschaft im Strassenfussball auf dem Zürcher Helvetiaplatz. Seit mittlerweile zehn Jahren organisiert der Verein Surprise das Fussball-Turnier für sozial Randständige, ehemalige Drogenabhängige, Arbeitslose, Obdachlose und Armutsbetroffene. Einer der Höhepunkte war das Spiel der Strassensport-Nationalmannschaft gegen das Allstar-Team mit Prominenten wie Regisseur Michael Steiner oder dem ehemaligen Nationalspieler Pascal Zuberbühler. Im Finale setzt sich "Hau denäbe SZ" gegen "Jarajoo Bern" durch - aber gewonnen haben alle. Im Oktober reiste die Nationalmannschaft mit der Projektleitung Strassensport des Vereins Surprise nach Mexiko zum Homeless World Cup in Mexiko.

Ja zur Strassenmusik!



  •  

     

     

  • Surprise-Protest für Strassenmusik in Basel
    Mit einem musikalischen Protestmarsch wehrte sich der Surprise Strassenchor und der Verein Surprise gegen die neu eingeführten Vorschriften für Strassenmusikerinnen. Surprise-Geschäftsleiterin Paola Gallo überreichte einen offenen Brief an Regierungsrat Hanspeter Gass. Unsere Vorschläge zur Auflockerung der Reglementierung sind:
 
    - Aufhebung der Beschränkung von maximal vier Musikerinnen
    
- Ausdehnung der Spielzeiten, die im Verhältnis zu den Ruhezeiten stehen
    - Aufhebung der Zwangspausen
 und des Spielverbots an den Haltestellen

Surprise – der soziale Stadtrundgang Zürich
Surprise – der soziale Stadtrundgang Basel

Danke für die Kollekte von Let's GOspel!

 

 

 

in Surprise inserieren
Surprise Abonnement